Freitag, 19. Mai 2017

Landpartie

Landpartie auf dem Burg Adendorf

Vom 25.-28. Mai 2017 (Christi Himmelfahrtswochenende) findet Landpartie auf dem Burg Adendorf im Wachtberger Ländchen vor der Stadt Bonn statt. Burg Adendorf ist ein ehemaliger Adelssitz. Es handelt sich eher um ein Wasserschloss. Die Anlage wurde 1337 erstmals urkundlich erwähnt und entwickelte sich über die Jahre von einem zweiflügeligen Winkelbau zu einer geschlossenen Vierflügelanlage, die nach ihrem Umbau zu einem Schloss kaum noch verändert worden ist und damit ihre Erscheinung des 17. Jahrhunderts im Großen und Ganzen bewahrt hat. Seit 1826 ist sie Eigentum der Freiherren von Loë. Auf der Privatanlage des Freiherrn und Freifrau von Loë ereignet sich alljährlich Landpartie, Filmlocation, Kulturprogramm, Führungen und standesamtliche Hochzeit. 


Genuss für Freunde der Garten und Lifestyle
Mehr als 180 Aussteller bieten rund um Burg Adendorf Ideen für Haus, Garten und Genuss. Man kann hier nach Herzenslust schlemmen, die Kreationen von Floristen oder schöne Handwerk bewundern. Man kann sich in den Liegestühlen am Burggraben Zeit genießen und entspannen. Wenn die Großen alleine flanieren wollen gibt es für die Kleinen ab 3 Jahre betreutes Kindergarten. Öffnungszeiten ist 10.00 Uhr – 19.00 Uhr 

Außerdem findet täglich von 12.00 und 16.00 Uhr Konzert statt und da spielt die österreichische Pianistin Hanna Bachmann (www.hannabachmann.de).

Tageskasse:           15,00 €
online-VVK :           12,50 € 

Hier kann man sich den aktuellen Flyer herunterladen. 

Weitere Informationen gibt es auf der http://www.landpartie.com/burg-adendorf/landpartie-burg-adendorf/neuigkeiten/

Adresse: Burg Adendorf 53343 Wachtberg


Burg Adendorf

Bild von Tohma - Eigenes Werk aus Wikipedia


Werderschluck

Werderschluck meets Hennesbemmerl


Als wir unserem Freund im hohen Norden einen Krankenbesuch abstattete machten wir einen Abstecher zu einer Kneipe in Verden. Die boten Werderschluck an. Das ist Waldmeisterlikör mit einem Schuss Sahne. Natürlich bestellten wir es auch und prosteten auf unser Freund, der einen Unfall durch Badminton hatte.
Lange Zeit danach setzte ich das erste Mal Waldmeisterlikör auf. Es klappte auf Anhieb, nur der Zuckerwasser müsste fester sein. Und statt Bourbon-Vanilleschote würde ich lieber Vanillezucker zum Süßen nehmen, da ich den Bourbongeschmack (irgendwie zu künstlich) nicht mag.
So tauften wir unseren Waldmeisterlikör mit Schuss Sahne und als i-Tüpfelchen Kaffeebohne als "Werderschluck meets Hennesbemmerl"!
Danke Turbo (Torben Knief) für Deinen Tipp mit Werderschluck!
So sieht es aus:
12 Stängel Waldmeister ohne Blüte (denn sie sind giftig!)
Stängel Waldmeister waschen, abtrocknen und bis abends hängend antrocknen lassen, dann in Wodka 1 Woche lang durchziehen lassen. Nach einer Woche die Stängel wieder rausfischen und halbe Schale  Zitrone mit Tüte Vanillezucker, auch ca. 1 Woche durchziehen lassen. Die Zeste herausfischen. 
Zuckerwasser aufkochen mit 400 ml Wasser und 200 g Zucker. Unter ständigem Rühren Wasser zum Kochen bringen. Nach dem Aufkochen das Gemisch für rund 15 Minuten köcheln lassen und anschließend den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mit Waldmeisterwodkagemisch verrühren, evtl mit Vanillezucker erneut abschmecken und per Trichter abfüllen. Wer mag und damit Waldmeisterlikör obendrein optisch lecker aussieht, kann grüne Lebensmittelfarbpulver unterrühren.

Unser Freund scherzte, es gibt auch FC-Schluck. Also Erdbeerlimes mit Schuss Sahne und Hennesbemmerl, was es in Wirklichkeit aber nicht gibt.


Werderschluck meets Hennesbemmerl


Rezept für Waldmeisterlikör:

1 Flasche Wodka
Vanillezucker
halbe Schale unbehandelte Zitrone
200 g Zucker
400 ml Wasser


Meine Buchempfehlungen

Hygge, das Buch


Hier ist meine erste Buchempfehlung: Hygge – zu deutsch Gemütlichkeit. In dem Buch geht es recht gemütlich zu, einem Lebensgefühl, das glücklich macht. Dieses Buch habe ich von meiner Göttergatte zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich habe es mir gewünscht. Das Buch wurde von dänischen Autor Meik Wiking geschrieben, der in Kopenhagen das Institut für Glücksforschung leitet. Das Buch „Hygge“ lädt uns ein, hyggeliger zu leben. Es ist schön illustriert und mit vielen Tipps, leckeren Rezepten, tollen Fotos und wissenschaftlichen Studien beschrieben. Darin beschreibt der Autor auch, warum die Dänen das glücklichste Volk ist. Neugierig geworden? Dann schnappt Euch das Buch!

https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/lebenshilfe/hygge-ein-lebensgefuehl-das-einfach-gluecklich-macht/id_6026372
von BASTEI LÜBBE
HARDCOVER
LEBENSHILFE (nicht unbedingt!)
288 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-431-03976-4ERSTERSCHEINUNG: 14.10.2016

Desweiteten kann ich euch auch das Buch „Die Anleitung zum Müßiggang“ empfehlen. Es ist reichlich mit Anekdoten und Erfahrungen beschrieben. Ich würde nicht sagen, dass es um lebenspraktische Tipps handelt, sondern es ist lesenswert wie das Buch „Hygge“, die uns zur Muße und zur schönsten Seiten des Lebens verleitet. Eine anregende Lebensphilosophie.

Anleitung zum Müßiggang, das Buch


Warum nicht mal gegen den Strom schwimmen? Der Buchautor Tom Hodkinson, der auch ein Herausgeber, der Zeitschrift „The Idler“ und „Idler Academy“ gegründet hat, die zum müßiggängerischen Leben anleitet.
Wir befinden uns in einer konsum- und leistungsorientierten Welt, die das Konzept des permanenten Wandels und Beschleunigung verfolgt, ist Muße eine Tugend, die aus der Mode gekommen ist. Es ist toll, wenn man die hohen Tempo im Arbeits- und Freizeitbereich drosseln könnte, was sich positiv auf das eigene Selbstwertgefühl auswirken kann.
Jedoch das Schöne an das Buch ist, dass man seine Vorschläge für ein gelasseneres und entspannteres Leben auch umsetzen kann und nicht gleich von Hundert auf Null gehen muss.

http://www.suhrkamp.de/buecher/anleitung_zum_muessiggang-tom_hodgkinson_35977.html
Erschienen: 09.12.2013
insel taschenbuch 4277
Broschur
375 Seiten
ISBN: 978-3-458-35977-7

Mein erster Blogbeitrag

Hallo!

Du hier? Herzlich willkommen!

Es freut mich, dass Du den Weg zu Tini´s Schatzkiste gefunden hast. Ich stelle mich mal vor.

Wer ich bin?
Eine kreative und hundeliebende Fast-Anfangvierzigerin. die immer noch im Herzen jung geblieben ist.

Die kleinen und großen Dinge des Lebens schenken mir Glück: meine Familie, unsere Reisen, eigene Kreativität, und meinen ganz persönlichen Versuch den Alltag zu verschönern und das Schöne im Augen zu haben. Ich glaube an das Glück, das in den kleinen Dingen des Lebens steckt und ich bin auf der Sonnenseite des Lebens zu Hause. Ich bin interessiert an allem, was einem Spaß macht. Meine eigene Welt halt.

Meine Werdegang?
Nach meinem Abitur machte ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien in einem großen Versandhandelunternehmen in der Katalogproduktion/Onlineshop. Ich habe viele wertvolle Erfahrungen dort gesammelt und machte verschiedene Schulungen rund ums SEO (Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung), Webdesign (Redesign eines Onlineshops), Filmproduktionen, Mediengestaltung. Daher liegen meine Stärken in der Gestaltung und Webdesign. Es ist auch einen guten Grund den Blog zu betreiben, um weiter bei Webdesign sowie in der Gestaltung am Ball zu bleiben.
Zur Zeit arbeite ich als Aushilfe in einer Druckerei bei der Manufaktur/Konfektion/Versand und hüte das Zuhause und den Hund. 

Warum Blog?
Nun habe ich mit meinem zweiten Blog begonnen. Der erste Blog hieß auch Tini´s Schatzkiste. Ich habe erneut begonnen, weil mich der Leidenschaft, das Schreiben, Recherchieren und Veröffentlichen von meinem gedankenlichen Sammelsurium, packt. Daher heißt es auch Tini´s Schatzkiste, wobei Tini mein Spitzname ist und die Schatzkiste digitales Sammelsurium ist. Das Schreiben hilft mir, Gedanken etc. zu ordnen. Mit dem Blog möchte ich potentiellen Leser meine Interessen und Informationen teilen und wecken. 
Ich blogge hobbymäßig und das aus Spaß (zur Zeit nicht aus finanziellem Interesse). Wenn meine kreativen Synapsen wieder einmal zuschlägt, muss ich etwas umgesetzt haben. Und werde es hier auch zeigen.
Ich freue mich, Euch hier mit Posts mit den Themen DIY, Travel, Kulinarisches und Lifestyle zu versorgen.

Warum diese Themen?
Diese Themenschwerpunkte DIY, Travel, Kulinarisches und Lifestyle gehören zu meinen Stärken und kann da Schriftliches auf dem Blog sehr gut vermitteln. DIY gehören unter anderem das Basteln, Papeterie, Plottern und Nähen. Travel hat alles mit Reiseunternehmungen überwiegend mit unserem Wohnwagen zu tun und die Erfahrungen darüber. Kulinarisches ist nichts anderes als Food/Trinken, auch einen meiner Stärke, da ich sehr gerne esse und Neues ausprobiere. Lifestyle wäre dann Unternehmungen, Cafés, Restaurants etc., die ich besucht, getestet und weiterempfehlen kann.

Ich freue mich auf regen und kreativen Austausch mit Euch und anderen Bloggern!
Solltet ihr Fragen, Anregungen, konstruktive Kritik oder erfüllbare Wünsche haben ;) schreibt mir gerne.

Bitte habt etwas Geduld mit mir, da ich ganz am Anfang in meiner kreativen Bearbeitung bin und "Danke", dass ihr meinen Blog besucht und diese Seite mit Leben füllt! Ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Blogseite!

Liebe Grüße,

Tini